Neue Wassersportmesse vom 17. bis 21. Oktober 2018 auf dem Messegelände in Hamburg – Fachinformationen und Mitmach-Angebote locken Wassersportler und Einsteiger

Voll in ihrem Element: Die erste Hamburg Boat Show zelebriert im Oktober den Wassersport


18. September 2018 | Hamburg – Mit glänzenden Beschlägen und polierten Planken legt die Hamburg Boat Show (HBS) von Mittwoch, 17. bis Sonntag, 21. Oktober 2018 ab zu ihrer Jungfernfahrt. Ihre Premiere feiert die Messe mit 289 Ausstellern und der ganzen Bandbreite des Wassersports auf dem Messegelände in der Hansestadt. „Die Hamburg Boat Show ist ein Treffpunkt für die Wassersport-Community. Sie bietet alles, was Boot- und Board-Fans begeistert. Vom Anfänger bis zum Profi – jeder, der das Wasser liebt, kommt hier voll auf seine Kosten“, erklärt Torsten Conradi, Präsident des Deutschen Boots- und Schiffbauerverbandes (DBSV), der die neue Messe veranstaltet. Ein Ankerpunkt der Premiere werden die beiden großen Promenadenstege in Halle B6 sein, an denen allein schon 20 Motor- und Segelboote in direkter Nachbarschaft liegen. Darüber hinaus präsentiert sich eine Vielzahl an Booten an individuellen Ständen in den Messehallen. Ergänzt wird die Marken- und Bootsvielfalt durch einen großen Board-Bereich mit Testbecken und eine Halle mit Zubehör und Ausrüstung.

Von der Jolle übers Dickschiff, vom Sportschlaucher bis zur Motoryacht – Bootfans werden auf der neuen Wassersportveranstaltung in Hamburg fündig. Aber auch Wasseranbeter, für die Bretter die Welt bedeuten, kommen im Board-Bereich auf ihre Kosten. Vielfältig sind vor allem die Marken, die auf der neuen Bootsausstellung vertreten sind: „Von A wie Absolut über H wie Hanse bis Z wie Zodiac – das Angebot für die Besucher ist umfassend. Die Hamburg Boat Show ist mehr als eine reine Produktschau. Mit zahlreichen Fachinformationen und -vorträgen liefert die Veranstaltung Input für Bootsfahrer und Board-Fans“, ergänzt Dirk Kreidenweiß von der Messe Friedrichshafen, der mit seinem Team für das operative Geschäft verantwortlich ist. Selbst aktiv werden die Besucher in Halle B7, wo beim Stand-Up-Paddling im Testbecken oder auf der stehenden Welle Wassersport hautnah erlebt werden kann. Unter die Haut gehen auch die kurzen Filme der Ocean Film Tour, die Sehnsucht nach dem Meer verbreitet. Wem das Messeprogramm tagsüber noch nicht genug ist, kann sich zum Abend hin in wechselnden Hallen zur Afterworkparty mit seinen Kunden, Freunden und Bekannten verabreden, sich austauschen und feiern.

Wassersportwissen aus erster Hand vermittelt die Hamburg Boat Show in allen drei Hallen: Die Foren „Refit for you“, „Know how for you“ und das „Segel- und Reise Info-Center“ liefern Informationen für Bootsfahrer rund ums schwimmende Gefährt und den Urlaub auf dem Wasser. Ohne Theorie keine Praxis: Der Hamburg Boat Show Campus bietet zahlreiche Workshops und Seminare für Wassersportprofis von Wassersportprofis mit Tiefgang.

Wo Wasser ist, sind Bretter nicht weit: Die Hamburg Board Show bietet alles, was das Funsportler-Herz begehrt: Kites, SUPs, Surfbretter, Wakeboards, Paddel, Badebekleidung, Zubehör und vieles mehr. Ein fünf Meter breites Becken mit stehender Welle verspricht bei den HBS Surf-Days Spaß und Urlaubsfeeling. Etwas ruhiger, aber nicht weniger unterhaltsam, geht es im SUP-Testbecken zu, wo sich sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene ein Board leihen und den angesagten Trendsport testen können. Auf all jene, denen entspanntes Paddeln mit dem SUP-Board nicht reicht, wartet bei der „Hamburg Boat Show SUP Team Challenge“ am 21. Oktober in der Halle B7 eine besondere Herausforderung: Die angemeldeten Zweier-Teams treten in einem Hindernisparcours gegeneinander an und stellen im Testbecken ihre Geschicklichkeit unter Beweis. Die Sieger fliegen im Februar 2019 in die Karibik und nehmen dort an der „British Virgin Islands SUP Challenge powered by The Moorings“ teil.

Bootsbau zum Mitmachen: Wer auf der Messe nicht gleich ein Boot kaufen kann, baut es einfach selbst. Beim Family Boat Building wird fünf Tage lang von drei Familien gehämmert, geschliffen und zusammengesetzt. Ein Elternteil und ein Kind fertigen unter sachkundiger Anleitung ein Holz-Dinghy.

Die Hamburg Boat Show geht von Mittwoch, 17. bis Sonntag, 21. Oktober 2018 auf dem Messegelände in Hamburg vor Anker. Die Veranstaltung hat täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet, am Freitag bis 20 Uhr. Die Tageskarte kostet 14 Euro, ermäßigt 12 Euro. Kinder von 6-16 Jahren zahlen 6 Euro. Die Familienkarte gibt es für 32 Euro. Teilweise parallel findet die Hamburg Motor Classics vom 19. bis 21. Oktober in den A-Hallen des Messegeländes statt. Besucher der Veranstaltungen erhalten bei der jeweils anderen eine Ermäßigung von 2,50 € auf den regulären Eintrittspreis.

Die Hamburg Boat Show wird als einzige Wassersportmesse in Deutschland von einem Branchenverband, dem Deutschen Boots- und Schiffbauerverband (DBSV), veranstaltet. Die Wassersportmesse von der Branche für die Branche wird ermöglicht durch den DBSV, die Messe Friedrichshafen und die Hamburg Messe und Congress. Weitere Informationen unter www.hamburg-boat-show.de, https://www.facebook.com/events/1546543812139637/ und dem #hamburgboatshow.



Hinweis an die Redaktionen: Zeichen (mit Leerzeichen): 1329

Kompletter Artikel zum Download

Teilen Sie uns
Newsletteranmeldung
Kontakt
Messe Friedrichshafen
Presseservice

Neue Messe 1
88046 Friedrichshafen
Deutschland
Telefon  +49 7541 708-307
Telefax  +49 7541 708-331

E-Mail schreiben